Home

DM-Silber für Fabian Brummer

Meisterschaften in Ulm / Wetzlar / Ingolstadt

Fabian Brummer von der LG Filstal wird in Ulm deutscher Junioren-Vizemeister im Stabhochsprung. Kugelstoßerin Lena Urbaniak holt in Wetzlar den Süddeutschen Titel.

Während die große Leichtathletik sich derzeit bei den Weltmeisterschaften in London abspielt, geht die Saison auch andernorts weiter. Die Deutschen Jugendmeisterschaften U18 wurden in Ulm ausgetragen. Stabhochspringer Fabian Brummer von der LG Filstal kann sich über die Silbermedaille freuen. Er überquerte 4,70 Meter und sprang damit genau so hoch wie der neue Meister Lars Keffel (Werder Bremen). Der meisterte aber alle Höhen auf Anhieb, Brummer musste dreimal öfter springen.

Für die Meisterschaften in Ulm war auch Lisa-Marie Oechsle (LG Filstal) qualifiziert. Über 100 Meter Hürden lief die Deggingerin im Vorlauf 14,90 Sekunden und erreichte so den Zwischenlauf. Dort steigerte sie sich auf 14,76 Sekunden, kam aber dennoch nicht weiter. Genau so erging es ihr im 100-Meter-Lauf, in dem sie in 12,39 Sekunden nicht über den Vorlauf hinaus kam.

Kugelstoßerin Lena Urbaniak trat bei den Süddeutschen Meisterschaften in Wetzlar zu einem Formtest gut zwei Wochen vor der Abreise zur Universiade in Taipeh an. Der Wettkampf verlief für die Böhmenkircherin erfolgreich, mit 16,87 Meter holte sie sich den Titel. Viele Erkenntnisse brachte ihr die Veranstaltung nicht, neben einem weiteren Stoß auf 16,61 Meter gab es noch vier ungültige Versuche. Auch für eine Olympia- und EM-Teilnehmerin besitzt die Süddeutsche Meisterschaft einen gewissen Stellenwert. Der Titel in Wetzlar ist „national der zweithöchste, den nimmt man nicht einfach so im Vorbeigehen mit“, sagt die Böhmenkircherin. Über die Goldmedaille freut sie sich, die Weite will sie schnell abhaken. Bei der Universiade in zwei Wochen muss sie deutlich zulegen.

Weitere Teilnehmer aus ihrer Trainingsgruppe bei Landestrainer Peter Salzer waren ebenfalls erfolgreich am Start. Katharina Maisch (TuS Metzingen) holte sich mit 15,72 Meter Silber, bei den Männern gewann Simon Bayer (VfL Sindelfingen) mit 19,21 Meter. Das Diskuswerfen der Männer gewann Michael Salzer (VfL Sindelfingen) mit 57,07 Meter. Im Weitsprung der Frauen erreichte Maria Herbinger aus Nenningen, für den SSV Ulm 1846 am Start, mit genau 6,00 Meter den vierten Platz. Zu Bronze fehlten ihr nur drei Zentimeter.

Bei den Süddeutschen Meisterschaften für die Altersklassen U 16 und U 23 in Ingolstadt holte die nachgemeldete 14-jährige Dea Gashi von der LG Filstal die Bronzemedaille. Auch wenn die von ihr gestoßenen 11,22 Meter an ihre Bestleistung von 12,25 Metern bei Weitem nicht heranreichten, genügte die Weite für eine Medaille auf süddeutscher Ebene. Weniger Glück hatte Teamkollege Cedric Burkhart, der sich der Konkurrenz im Weitsprung der U 23 stellte. Mit 6,90 Metern verfehlte er ebenfalls seine Bestweite und musste sich am Ende mit dem vierten Platz zufriedengeben. Eine neue persönliche Bestleistung gelang Sarina Hampel (ebenfalls LG Filstal) auf der 800-Meter-Mitteldistanz mit einer Zeit von 2:31,42 Minuten, was ihr Rang sechs in ihrem Lauf und Rang 17 im Gesamtfeld einbrachte.

Weitere Ergebnisse:
W14: Sarah Angelmaier (LG Filstal), Kugel: 12,01 Meter, Rang 8.
100 m: 13,69 Sekunden, Rang 6 (Vorlauf).
M14: Jannik Windelband (TSG Eislingen), 3.000 m: 11:30,51 Minuten, Rang 11.
WU23: Laura Kuckartz (LG Lauter), Diskus: 34,20 Meter (Rang 9).

Bericht von KARL-HEINZ PREUSKER   |  8. August 2017
aus der Geislinger Zeitung   SÜDWEST AKTIV