Tagessieger Altenstadt klettert auf Rang zwei

XXS-Liga in Geislingen

Am zweiten Tag der XXS-Liga in Geislingen verteidigte der TSV Bad Boll die Spitze, Tagessieger TV Altenstadt verbesserte sich um zwei Ränge.

Die 13 Mannschaften der Leichtathletik-Jugend U14 erlebten beim zweiten Durchgang der dreiteiligen XXS-Liga mit dem 75-m-Sprint, den Ball-Weitwurf und dem Weit- und Hochsprung einen tollen Tag. Die Wettbewerbe waren in die bestens organisierten Kreismeisterschaften im TG-Stadion in Geislingen eingebettet und 250 Sportler und ihre Trainer und Begleiter erzeugten gute Stimmung.

Wegen der anstehenden württembergischen Meisterschaften am Wochenende in Schmiden waren manche Leistungsträger, unter ihnen Felix und Oskar Neudeck vom TGV Holzhausen und Lina-Sophie Hommel und Adina Marie Schneider vom TV Altenstadt, nicht in den Liga-Startblöcken anzutreffen. Die Altenstädter platzierten sich dennoch im Tagesvergleich mit 4967 Punkten vor Tabellenführer TSV Bad Boll (4717) sowie dem starken TGV Holzhausen (4451) und holten 250 Punkte zur Ligaspitze auf. Boll dürfte der begehrte Wanderpokal der Sparkasse aber kaum noch zu nehmen sein, der TSV führt mit 480 Zählern. Während das bislang auf dem zweiten Rang stehende Trio der TSG Eislingen um zwei Plätze abrutschte, verteidigte der TGV Holzhausen seinen dritten Rang.

Der mit Abstand beste Punktesammler war der Altenstädter Kai Schäffner (M13) mit 1853 Zählern vor den W12-Mädchen Clairline Liebl vom TGV Holzhausen mit 1665 und Dea Gashi vom TSV Bad Boll mit 1631 Punkten.

Das XXS-Finale mit Siegerehrung steht am 17. Juli im Städtischen Stadion an der Hohenstaufenstraße in Göppingen auf dem Programm.

Tabellenstand:   
1. TSV Bad Boll I 9432 Punkte, 2. TV Altenstadt 8952, 3. TGV Holzhausen I 8465,
4. TSG Eislingen I 8355, 5. TSV Bad Boll II 8241, 6. TSG Eislingen II 7854,
7. TV Ebersbach 7806, 8. TS Göppingen I 7673, 9. TSV Adelberg-Oberberken 7241,
10. FA Göppingen 6726, 11.TG Geislingen 6252, 12. TGV Holzhausen II 4105,
13. TS Göppingen II 3769, 14. TSV Bad Boll III 3705.

Bericht von ROLF BAYHA  |  1. Juli 2015 aus der Geislinger Zeitung