28. Michelbergiade

Mit 301 Teilnehmern bildete die 28. Michelbergiade einen tollen Abschluss der LG Filsta-Hallenserie. Kinder von sechs bis dreizehn Jahren wetteiferten begeistert um Sekunden und Zentimeter.

Durch kleine Riegen und einer immer perfektere PC-Auswertung erhielten die Nachwuchs-Leichtathleten kurz nach Wettkampfende ihre Siegerurkunden und die drei Erstplatzierten durften stolz auf dem Siegertreppchen ihre Medaillen  präsentieren. Damit wurde der Wettkampf in der Halle zu einem kurzweiligen und familienfreundlichen Erlebnis.

Ein besonderer Vorteil der Hallenwettkämpfe ist dabei der enge Kontakt zu den vielen mitgereisten Eltern, die von der Tribüne aus ganz nahe ihre Schützlinge bewundern und anfeuern können. Ein markantes Kennzeichen in Geislingen waren auch die fliegenden Turbospeere bei den Jugendlichen U 14, die frühzeitig an die Sommerdisziplin Speerwurf heranführen soll. Sowohl beim Wurf, aber auch beim Hürdensprint über die Klapphürden gab es technisch schon hervorragende Leistungen zu bewundern.

Erfolgreichste Vereine waren der TV Deggingen, der TSV Bad Boll und die TG Geislingen mit jeweils vier bzw. drei Tagestiteln. Eislingen, Holzhausen und Altenstadt folgten mit je zwei Einzel-und Gesamttiteln.

Den Förderpreis für den teilnahmestärksten Verein gewann einmal mehr mit weitem Vorsprung der TV Deggingen.

Ergebnisse:
Ergebnisse SCHÜLER als PDF
Ergebnisse SCHÜLERINNEN als PDF