Trainingslager in Riccione

Trainingslager in Riccione

 

Wie jedes Jahr, wurde es unserer Jugend der Handballer und Leichtathleten auch in diesem Jahr ermöglicht, nach Riccione ins Trainingslager zu gehen. Dieses sollte vom sechsten bis zum elften April stattfinden.

 

Am Ostermontag ging es, mit einer kleiner Verspätung um 6.25 Uhr, los in Richtung Riccione. An Schlaf war bei der elfeinhalb stündigen Busfahrt, vor lauter Vorfreude, natürlich nicht zu denken. Nachdem, dank unseren Busfahrern, gegen 17 Uhr alle heil in Riccione angekommen waren, wurden die Zimmer bezogen. Dann ging es auch schon los zum ersten Training an den wunderschönen, jedoch noch etwas windigen, Strand. Danach gab es einen kleinen Empfang des Hotels und anschließendes viergängiges Abendessen. Geplättet vom Tag waren die Meisten froh jetzt endlich schlafen zu gehen.

 

Ab dem nächsten Morgen ging dann das reguläre Training los, welches für alle Athleten zusammen um 7.15 Uhr mit einem Strandlauf und ausgiebigen Dehnen begann. Nach dem Frühstück ging es für die Leichtathleten ins Stadion oder auf den Wurfplatz und für die Handballer in die Halle oder aufs Beachfled. Dort wurde dann bis zwölf intensiv mit allen Sportlern trainiert. Wobei die Leichtathleten in mehrere Kleingruppen, zu verschiedenen Disziplinen eingeteilt wurden, um genauer auf die Stärken eines Einzelnen eingehen zu können.

 

Mittags wurde am Strand, teilweise auch im Stadion, weiter trainiert. Hier wurden alle Sportler auf alle Trainer zu verschieden Stationen aufgeteilt. Wodurch das Training sehr abwechslungsreich und kurzatmig wurde. Nach dem Abendessen stand jedem die Zeit zur freien Verfügung, welche von vielen für einen Stadtbummel, Eis essen oder eine Erkundungstour mit dem Fahrrad genutzt wurde.

 

Am Donnerstag war der trainingsfreie Mittag, welcher für viele eine willkommene Abwechslung war. Da der Ein oder Andere doch mit Muskelkater zu kämpfen hatte.

 

Am Samstagmorgen fand dann noch das Abschlusstraining statt, welches in den Jugenden entsprechend anders gestaltet war. Doch in jedem Fall die Woche abrundete und nochmal volle Leistung der Sportler forderte. Um 13.30 Uhr machten sich Alle gesammelt auf den Heimweg. Gegen 23.30 Uhr trafen die Busse wieder in Geislingen am TVA Parkplatz ein.

 

Alles in allem war das Trainingslager ein voller Erfolg, welches ohne größere Verletzungen über die Bühne ging.

 

Im Namen aller Sportler bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Trainern, Eltern und den Fahrern. Ohne welche dies Alles nicht möglich gewesen wäre.

 

Bericht von Lea Marie Koslowski

 

Gruppenbild Riccione 2015