Gold und Silber für Filstal

 

Bei den Baden-Württembergischen B-Jugendhallenmeisterschaften im Sindelfinger Glaspalast war die LG Filstal und der Kreis Göppingen mit einem kleinen, aber erlesenen Teilnehmerfeld am Start. Mit mehreren Finalplatzierungen, einmal Gold und einmal Silber konnte Sportwart Roland Mäußnest sehr zufrieden sein.

 

Ein ganz besonderes Highlight setzte Jakob Köhler-Baumann. Nach seiner fast einjährigen verletzungsbedingten Pause konnte er nahtlos an seine letzte Schülersaison anknüpfen und gewann den Stabhochsprungwettkampf mit sehr guten 4.60 Metern vor Torben Leidig (Schwäbisch Hall) mit 4.30 Meter. Damit schaffte er auch auf Anhieb die Quali für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Halle.

Dabei mussten Trainer und Eltern ganz schön zittern, denn seine Anfangshöhe von 4.20 Meter riss er zweimal, ehe er erst im dritten Versuch alles klar machte. Danach lief es wie am Schnürchen, 4.40 Meter und der Titelgewinn im ersten versuch und auch die selbst aufgelegten 4.60 überflog er problemlos. Erst bei 4.70 musste er dann die Segel streichen. Der zweite Stabspringer der LG, Nico Becker belegte mit 3.70 metern den 8. Platz.

 

Den zweiten Höhepunkt setzte die vielfache württ. Schülermeisterin Katinka Urbaniak (LG Filstal). In ihrem ersten B-Jugendjahr setzte sie mit 13.67 Meter eine erste Duftmarke und gewann die Silbermedaille hinter der ein Jahr älteren Shanice Kraft aus Mannheim, die im letzten Versuch mit 14.04 die 14-Meter-Marke knackte und Gold gewann. Julia Benz blieb in dieser Disziplin etwas hinter ihren Möglichkeiten zurück und belegte mit 10.31 m den 10. Platz.

 

Zwei Schülerinnen der LG durften aufgrund ihrer fortgeschrittenen Entwicklung bereits in den B-Jugendbereich reinschnuppern und machten ihre Sache großartig. Rebecca Rapp belegte mit 1.64 im Hochsprung einen sehr guten 5. Platz, ebenso wie die 15-jährige Lena Fuchs, die im Stabhochsprung mit übersprungenen 3.10 Metern ebenfalls Fünfte wurde. Beide Trainer Bernd Borowsky und Elmar Münkle waren mit ihren Schützlingen damit mehr als zufrieden.

 

Im 60-m-Sprint schieden Dennis Kirchner (TS Göppingen) mit 7,68 sec und William schmohl (TSV Boll) mit 7,54 sec im Vor- bzw. Zwischenlauf aus, ebenso wie Alexander Mayer (TS Göpingen) und Jan Steegmaier (LG Filstal) über 60 m Hürden mit 8.97 und 8,79 Sekunden.

Die 4 x 200 m Mädchenstaffel der LG Filstal mit Leins, Braun, Fronmüller und Vetter belegte in 1:58,59 Sekunden Platz 14.