Fabian Brummer holt sich Stabhochsprung-Gold

Bei den Baden-Württembergischen Leichtathletik-Meisterschaften U14 in Nagold sicherte sich Fabian Brummer von der LG Filstal den Titel im Stabhochsprung. Alles war fokussiert auf den Stabhochsprung, dafür ließ er die 100 m und 80 m Hürden aus, um sich voll auf seine Spezialdisziplin zu konzentrieren.

Seine Anfangshöhe von 2,60 Meter meisterte er souverän, ließ die 2,70 aus und übersprang die 2,90 im zweiten Versuch. Danach lag er etwas im Hintertreffen gegenüber den Konkurrenten, denn auch die 3,00 übersprang er erst im zweiten Versuch. Auf Anhieb gelang Brummers Sprung über 3,10 und die Silbermedaille war sicher. Nun ging es an seine Bestleistung von 3,20 Meter. Sein Konkurrent Leo Neugebauer (Leinfelden-Echterdingen) schaffte diese Höhe nicht und Brummer hatte noch einen Versuch. Er behielt die Nerven und überquerte 3,20 Meter. Damit hatte er Gold sicher. Erleichtert versuchte er sich an der neuen Bestleistung von 3,30 Meter: zweiter Versuch und drüber. Das gleiche bei 3,40. Erst bei 3,50 war für ihn Endstation. Heimtrainer Richard Spiegelburg aus Holzhausen bescheinigte Fabian Brummer Nervenstärke und ist zuversichtlich für den Mehrkampf am nächsten Wochenende in Pliezhausen.

Bericht (RM)  |  3. Juli 2014
aus der Geislinger Zeitung