Lena Urbaniak: Titel locker eingetütet

Ihrer Favoritenstellung gerecht wurde Lena Urbaniak (LG Filstal) bei den baden-württembergischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen, als sie sich den Meistertitel im Kugelstoßen der Frauen sicherte. Mit ihrer Weite von 16,32 Meter war sie der Konkurrenz um zwei Meter voraus.

Ihrer Favoritenstellung gerecht wurde Lena Urbaniak (LG Filstal) bei den baden-württembergischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen, als sie sich den Meistertitel im Kugelstoßen der Frauen sicherte. Mit ihrer Weite von 16,32 Meter war sie der Konkurrenz um zwei Meter voraus.

Angesichts der Überlegenheit fiel es der Böhmenkircherin nicht leicht, ohne gefordert zu werden in den Wettkampf zu finden. Zumal in diesen Tagen das Kugelstoßen für sie ohnehin nicht im Mittelpunkt steht. Urbaniaks Augenmerk gilt in erster Linie zwei Prüfungen, die sie im Rahmen ihres Studiums an der Hochschule Ansbach am heutigen Montag absolvieren muss. So blieb sie in der halle auch nur bis zum Kugelstoßwettbewerb der Männer, den Trainingspartner Tobias Dahm (VfL Sindelfingen) mit 19,43 Meter gewann, dann machte sie sich an die letzten Prüfungsvorbereitungen.

Die Atmosphäre in der Sindelfinger Halle lud zudem nicht zum Verweilen ein, vielen Wettkämpfen fehlten Klasse und Masse. So gab es beispielswee im Stabhochsprung der Frauen nur eine Teilnehmerin, Marie-Sophie Hindermann aus Tübingen, die einen Sprung über 3,70 Meter absolvierte.

Weitere Ergebnisse von LG Filstal-Teilnehmern - Männliche Jugend - U20:
60 m Hürden: Platz 6 - Dominik Graf - 9,31 sek
4 x 200 m: Platz 4 - LG Filstal mit Niklas Reich, Nico Schöbel, Jochen Weiss, Manuel Staudenmaier - 1:37,69 min

Bericht (PR)  |  26. Januar 2015
aus der Geislinger Zeitung  SÜDWEST AKTIV