Max macht`s auch im Matsch

LG-Filstal-Trio top bei den Cross-Landesmeisterschaften mit 1x Gold und 2x Silber

Dass sein 800m-Sieg in der Halle bei den Landesmeisterschaften vor 14 Tagen keine Eintagsfliege war, das zeigte das Mittelstreckentalent aus dem Kreis Max Berner auch jetzt bei den Baden-Württembergischen Cross-Meisterschaften im badischen Denzlingen. In der landschaftlich schönen Ecke am Mauracher Hof hatten alle Läuferinnen und Läufer bei schlechtem Wetter mit der aufgeweichten und sehr schweren Strecke zu kämpfen.

Der athletische Berner teilte sich in der Wettkampfklasse U 16 seine Kräfte wieder gut ein und kam im Lauf mit den älteren Jahrgängen als Vierter ins Ziel. In seinem Jahrgang (2001) war er jedoch Schnellster und distanzierte im letzten Teilabschnitt der 2,35 km langen Laufstrecke seine Verfolger. Im Ziel lag er mit 9:42 min 7 Sekunden vor Björne Mayer (Silla Hop) und Lukas Girarde (Steinbach).

Super zufrieden konnte auch das Senioren-Läuferehepaar Keller sein. Beide holten sich in ihren Läufen eine Silbermedaille und freuten sich über eine diesmal gleichgute Leistung und Platzierung.
 
In der Klasse W 45 kam Elke Keller nach einer kleinen und drei großen Runden (3,95 km) in 25:59 min hinter der zwei Jahre jüngeren und bärenstark laufenden Veronika Ulrich aus Ehingen (24:34 min) ins Ziel.

Ehemann Jürgen war bei den Männern M 55 vier große Runden lang (5 km) gut am Ortenauer Sieger Reiner Steuer (27:56 min) dran, musste gegen Ende aber etwas abreißen lassen und lief 7 Sekunden später über die Ziellinie.

Als Fazit des Ausflugs ins Badische kann man formulieren: „Kleines Team mit ganz großem Erfolg – so kann`s weitergehen!“

Bericht von Uli Bopp