Lena Urbaniak holt den Titel im Kugelstoßen mit 17,20 m

Als Favoritin war Lena Urbaniak (LG Filstal) am Samstag bei den baden-württembergischen Leichtathletik-Meisterschaften in Forst zum Kugelstoßen angetreten, und diesem Ruf wurde sie auch gerecht.

Mit einer Weite von 17,20 Meter holte sie sich den Meistertitel. Damit zeigte sich die 22-Jährige auch mit ihrem Trainingsaufbau auf dem richtigen Weg, nachdem sie vor einer Woche beim Pfingstsportfest in Rehlingen ihre Jahresbestleistung auf 17,17 m gesteigert hatte. Dort war Lena Urbaniak hinter Christina Schwanitz (LV Erzgebirge /19,85) Zweite geworden. Am Samstag bewies die Böhmenkircherin Geduld und Konzentration, denn sie hatte keinen ungültigen Versuch, wobei die Kugel fünf Mal zwischen 16,27 und 16,80 m landete.

Zu Lena Urbaniaks Trainingsgruppe bei Landestrainer Peter Salzer gehört auch Alina Kenzel (VfL Waiblingen). Sie gewann mit 15,99 Meter den Meistertitel der Jugend U 20, verpasste aber ihre Jahresbestleistung, die seit dem Meeting am 1. Mai in Bad Boll bei 16,12 Meter steht. Aus Salzers Gruppe kommen auch die Medaillengewinner bei den Herren: 1. Tobias Dahm 19,63 Meter, 2. Simon Bayer (beide VfL Sindelfingen) 17,19 Meter, 3. Tobias Hepperle (VfB Stuttgart) 16,97 Meter.

Bericht (PR)   |  31. Mai 2015 aus der Geislinger Zeitung