Mandy Münkle läuft schneller und springt höher

Landesoffene Bahneröffnung in Aalen-Unterkochen

Bei der landesoffenen Bahneröffnung in Aalen-Unterkochen mussten die Sportler nicht nur gegen die Gegner kämpfen, sondern auch mit kühlen Temperaturen, Regen und Wind. Dennoch holten die Leichtathleten vier Siege in den Kreis.

Zwei davon gingen auf das Konto der TSG Eislingen. Jannik Windelband (M13) verbesserte über 2000 Meter der Schüler seine Bestzeit um sieben Sekunden und stürmte nach 6:50,81 min über die Ziellinie. Teamkollegin Leonie Milde (W13) warf den 200-Gramm-Ball in ihrem besten Versuch 34,5 Meter weit und distanzierte die württembergische Mehrkampfmeisterin Michelle Fischer von der LSG Aalen um einen halben Meter.

Sieg Nummer drei und vier holte Mandy Münkle von der LG Filstal in den Kreis Göppingen. Zunächst gewann sie die 80 Meter Hürden in ausgezeichneten 12,37 Sekunden, bevor sie im Hochsprung 1,61 Meter überwand und mit zwölf Zentimetern Vorsprung triumphierte. Dabei übersprang sie alle Höhen im ersten Versuch und verzichtete dann auf weitere Höhen.

Bericht DZ  |  20. April 2016 aus der Geislinger Zeitung