Moritz Stoiber gewinnt Silber, Melina Diebolder Bronze

Baden-Württembergische Meisterschaften der Jugend und Junioren in Langensteinbach

Die LG Filstal holte bei den baden-württembergischen Leichtathletik-Meisterschaften der Jugend und Junioren in Langensteinbach zwei Medaillen. Mit neuer Bestleistung im Kugelstoßen schob sich Moritz Stoiber im vorletzten Versuch um zwei Plätze nach vorn.

Er übertraf mit 15,18 Metern die beiden Konkurrenten, die jeweils 15,12 m vorgelegt hatten, und gewann Silber. Im Speerwerfen hatte Stoiber nur einen gültigen Versuch und blieb mit 40,89 m fast sieben Meter unter seiner Bestleistung. Als Neunter verpasste er den Endkampf.

Melina Diebolder schlug sich im Stabhochsprung der U18 prima gegen die zwei Jahre ältere Konkurrenz. Sie übersprang alle Höhen im ersten Versuch und landete mit exakt 3,00 Metern auf dem Bronze-Rang. Titelträgerin Lea-Madlen Fundel (Eningen-Reutlingen) meisterte 3,50 m. Im 100-Meter-Vorlauf dieser Altersklasse stellte Lisa-Maria Oechsle ihre erst kürzlich aufgestellte Bestzeit von 12,67 Sekunden ein. Sie schaffte im Zwischenlauf mit 12,72 die Qualifikation für die Finalläufe, verzichtete aber auf einen Start, um am nächsten Tag auch ihre 100m-Hürden-Bestzeit anzugreifen. Das gelang ihr, sie unterbot mit 14,92 erstmals die 15-SekundenMarke, verpasste aber knapp die Qualifikationsnorm für die deutsche Meisterschaft. Im A-Endlauf wollte sie ihren persönlichen Rekord nochmals toppen, lief zu nah an die erste Hürde, musste abbremsen und kam aus dem Rhythmus.

Weitspringer Cedric Burkhardt (LGF) knüpfte nicht an seine zuletzt starken Leistungen an und verpasste mit 6,37 Meter als Neunter den Endkampf der U23.

Bericht von ULI BOPP  |  15. Juni 2016 aus der Geislinger Zeitung