Lena Urbaniak ist Deutsche Vizemeisterin

An diesem Wochenende kämpften die Nachwuchsathleten in Düsseldorf bei den Deutschen Jugend-Hallen-Meisterschaften um Medaillen, vordere Platzierungen und gute Leistungen. Von der LG Filstal gingen Lena Urbaniak und Martina Schultze an den Start.

Lena Urbaniak schaffte dabei sogar den Sprung aufs Podest. Im Diskuswurf der weiblichen Jugend B musste sie sich nur der Berlinerin Antje Bormann beugen, die mit hervorragenden 47,54 m gewann. Die Böhmenkircherin Lena Urbaniak schleuderte die Scheibe auf gute 41,80 m und sicherte sich damit die Silbermedaille. Damit hat sie ihre letztjährige Bestleistung von 39,59 m bereits zu Beginn des neuen Wettkampfjahres deutlich verbessert. Das war aber auch erforderlich. Nur 18 cm weniger warf Mara Dörner vom LAZ Leipzig, die damit Dritte wurde.

Im Kugelstoßen lief es für Lena hingegen nicht so gut. Mit 11,99 m blieb sie deutlich hinter ihren Möglichkeiten und kam damit nur auf Rang 15. Deutsche Meisterin wurde nach spannendem Wettkampf ihre Stuttgarter Trainingskollegin Samira Burkhardt vom VfL Sindelfingen mit 16,08 m.

Martina Schultze übersprang im Stabhochsprung erstmals die 4 m Marke, nachdem sie auch die Höhen zuvor souverän gemeistert hatte. Trotzdem konnte sie in den Kampf um die Medaillen nicht eingreifen. Rang 5 entsprach vermutlich nicht ihren insgeheim gehegten Hoffnungen, trotzdem kann sie damit zufrieden sein. Gold und damit den begehrten Titel holte Natascha Benner vom LAZ Zweibrücken mit 4,15 m.