Jakob Köhler-Baumann auf Platz 7

Deutsche Hallenmeisterschaften in Leipzig

Mit seinem siebten Platz bei den Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Leipzig kann Stabhochspringer Jakob Köhler-Baumann (LG Filstal) zufrieden sein.

Wie zwei Konkurrenten übersprang er 5,28 Meter, benötigte aber weniger Versuche als die Beiden. An 5,38 Meter versuchte sich der Geislinger dreimal vergeblich. Sieger wurde Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) mit 5,68 Meter. Für den Weltmeister von 2013 war es der erste deutsche Hallenmeistertitel.

Bericht SWP  |  20. Februar 2017
aus der Geislinger Zeitung  SÜDWEST AKTIV