NACHGEFRAGT: Anspannung steigt heute

Für Lena Urbaniak (LG Filstal) wirds bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in Zürich am Freitag ernst. Um 10 Uhr beginnt die Kugelstoß-Qualifikation, für die 21-jährige Böhmenkircherin ist es der erste große Wettkampf bei den Frauen.

Welche Weite wurde denn jetzt als Qualifikations-Norm festgelegt?
LENA URBANIAK: 17,50 Meter, nicht 18 wie ich erwartet hatte.

Bei einer Bestleistung von 17,84 Metern sollte das ja machbar sein.
URBANIAK: Das will ich auf alle Fälle packen und ins Finale am Samstagabend einziehen. Ich bin froh, dass die geforderte Weite niedriger ist als vermutet.

Sie sind seit Dienstag in Zürich, haben Sie schon Wettkämpfe im Stadion gesehen?
URBANIAK: Ja, ich war am Dienstagabend beim Männer-Finale und am Mittwoch beim Diskuswerfen. Die Stimmung war trotz des miesen Wetters richtig toll, da freue ich mich schon umso mehr auf unseren Wettkampf.

Wie groß ist die Nervosität?
URBANIAK: Bis jetzt gings noch, ich war und bin voller Vorfreude auf meinen ersten großen Wettkampf bei den Frauen.

Die Aufregung wird aber noch kommen, oder?
URBANIAK: Sicher, am Freitag gehts schon um 7.20 Uhr zum Stadion, auf der Fahrt wird die Anspannung garantiert steigen.

Leichtathletik - zur Europameisterschaft in Zürich
Interview von THOMAS FRIEDRICH  |  15. August 2014
aus der Geislinger Zeitung