Tolle DoubleKombination

Hervorragende Leistungen Tolle Stimmung bei der Saisoneröffnung Über 230 Schüler wollten das tolle Wetter nutzen um die ersten Erfahrungen mit den neuen Wettkampfformen in der Leichtathletik zu machen. Der Deutsche Leichtathletikverband ändert ab 2012 seine Wettkampfdisziplinen und wird auch Alternativen zulassen. Die Bahneröffnung, als DoubleKombination, ins Leben gerufen kombiniert die bisherigen Wettkampfdisziplinen mit den Alternativdisziplinen. So wurde zum Beispiel das Ballwerfen mit dem Heulerwurf kombiniert, oder der 50m Sprint mit den fliegenden 30m. Der TGV Holzhausen hat sich für den WLV bereit erklärt, diese Testveranstaltung im Uhinger Haldenbergstadion durchzuführen. Vieles war neu, sowohl für die Athleten als auch für die vielen Helfer. Diese versuchten den Athleten optimale Bedingungen zu schaffen, was größtenteils auch gelang. Die sofortige Siegerehrung an den Wettkampfstätten kam sehr gut an und die Kinder konnten ihren Medaillen und Sachpreise gleich entgegennehmen. Aus dem Kreis Göppingen stellten nach der LG Filstal, der TSV Bad Boll, LG Staufeneck-Eislingen und der LG Voralb die meisten Teilnehmer. Aber auch Vereine wie der TSGV Hattenhofen, TSV Heiningen, FA Göppingen, TV Wangen und der TSV Schlierbach trugen sich erfolgreich in die Siegerliste ein. Bei den 64 Disziplinen der verschiedenen Altersklassen war jeder Verein auf dem Siegerpodest vertreten. Spannend wurde es bei den Teamwettbewerben. In der ZweierKombination gab es sehr oft Überraschungen. Für den Cheforganisator Roland Mäußnest und seinem Team gab es viel Arbeit. Insgesamt war man mit dieser neuen Wettkampfform sehr zufrieden, wobei man sicherlich in einigen Bereichen noch Nachbessern kann. Die Ergebnisse können unter wlv-goeppingen.eu eingesehen werden.