Mareike Arndt in Ratingen dabei

Mit ihrem Siebenkampf-Ergebnis von 5.709 Punkten Ende Mai in Ulm hatte sich Mareike Arndt (LG Filstal) auf Platz zehn in Deutschland vorgearbeitet und erhielt dadurch eine Einladung zum renommierten Mehrkampf-Meeting am Wochenende in Ratingen.

An dieses Ergebnis kam sie zwar nicht heran, zeigte aber einen guten Wettkampf und wurde mit 5.527 Punkten Siebte.

Mareike Arndt begann mit 14,23 Sekunden über 100 Meter Hürden, ihr bestes Ergebnis im Wettkampf, das 946 Punkte einbrachte. Es folgten 1,60 Meter im Hochsprung und 12,67 Meter mit der Kugel. Zum Abschluss des ersten Tages lief sie über 200 Meter gute 24,61 Sekunden. Mit 5,65 Meter im Weitsprung begann der zweite Wettkampftag. Es folgten 38,45 Meter mit dem Speer, ihre relativ schwächste Leistung, ehe Mareike Arndt sich über 800 Meter mit 2:19,20 Minuten ihre beste Einzelplatzierung erkämpfte.

Bericht PR  |  1. Juli 2014
aus der Geislinger Zeitung