Regionalmeisterschaften in neuer Halle

Die LG Filstal war mit einem großen Aufgebot vertreten. Insbesondere bei der Jugend und den Schülern waren durch die Bank leistungsstarke Teilnehmerfelder zu verzeichnen. Der Saisoneinstieg für die LG Filstal kann als erfolgreich bezeichnet werden, wurden doch viele Platzierungen auf dem Treppchen erreicht.

 

 

Die 2. Regional-Hallenmeisterschaften der Region 3 – Ost fanden erstmals in der neu eingerichteten Halle 4 auf dem Ulmer Messegelände hinter der Donauhalle statt. Über 200.000 Euro hat die Stadt Ulm gemeinsam mit der Ulm-Messe für eine neue Leichtathletik-Halle investiert. Aus dem langjährigen Provisorium, der bisherigen Trainingsstätte in der Messehalle 6, wurde jetzt eine für die Belange der Leichtathleten maßgeschneiderte Sportanlage errichtet. Und das nicht nur zur Winterszeit. Während der bisherige mobile Boden in der Halle 6 nur in der kalten Jahreszeit zum Training zur Verfügung stand und dann auch noch für Messeveranstaltungen entfernt werden musste, bleibt der 13 Millimeter starke neue Hallenbelag, bei dem der Sindelfinger Glaspalast als Vorbild diente, grundsätzlich bei allen Veranstaltungen liegen.

Die Leichtathleten und Trainer der Region waren ob der neuen Umgebung des Lobes voll. Die Athleten honorierten das neue Angebot mit spannenden Wettkämpfen und guten Leistungen.

Die LG Filstal war mit einem großen Aufgebot vertreten. Insbesondere bei der Jugend und den Schülern waren durch die Bank leistungsstarke Teilnehmerfelder zu verzeichnen. Der Saisoneinstieg für die LG Filstal kann als erfolgreich bezeichnet werden, wurden doch viele Platzierungen auf dem Treppchen erreicht.