17 Titel an die LG Filstal

Erfolgreich schnitten unsere Athleten im Uhinger Haldenbergstadion bei den Regionalmeisterschaften ab.  

Bei guten äußeren Bedingungen wurden viele Bestleistungen erzielt. So gingen nicht weniger als 17 Titel an die LG Filstal. Den Stabhochsprung der Männer gewann David Assmann mit 4,20m. Bei der B-Jugend lief Jan Steegmaier im 110m Hürdenlauf ein tolles Rennen und stellte mit 15,48sec eine neue Bestleistung auf. In der Schülerklasse M 15 sprangen im Stabhochsprung Bernhard Täubert 2,50m, Jonas Eberhard 2,50 und Lukas Hiller 2,40m. Da wollte die M14 nicht nachstehen und Jan Hafner überquerte 2,80m, Cedric Burkhart 2,40m und Jan Allmendinger 2,30m. Ähnlich gut auch die Leistungen im Diskuswerfen. Daniel Wiedmann mit 28.89m vor Bernhard Täubert 24,22m und Lukas Hiller 21.12m. Bei der M14 warf Jan Hafner die 1kg schwere Scheibe auf 24,80m, Lukas Hoffmann 22,20m, Cedric Burkhart 19,77m und Jan Allmendinger 19,72m. Herausragend war jedoch Nils Urbaniak in der M 13. Er steigerte sich auf 33,12m und holte sich überlegen den Titel. Bei der wjA. Kam Katrin Schyma im 100m Endlauf auf 13,84sec und wurde Vierte. Mareike Arndt siegte im 200m Finale in 26,32sec. Sie gewann auch das 100m Hürdenfinale in 16,04sec. Und das Kugelstoßen mit tollen 12,12m. Bei der weiblichen Jugend B standen gleich drei Läuferinnen der LG Filstal im Finale. Sina Fronmüller wurde Dritte in 13,23sec. Ihr folgten Lea Ströhlen mit 13,24sec und Hanna Braun mit 13,26sec. Im 100m Hürdenlauf blieben die Uhren für Lea bei 15,97 sec stehen und für Sina bei 17,49sec. Zum ersten Mal lief Franziska Vetter die 40m Hürden und kam auf sehr gute 72,70sec. Die 4x100m Staffel der LG Filstal siegte überlegen in 52,24 sec. Bei den Schülerinnen A siegte im Stabhochsprung überlegen Lena Fuchs mit 3,30m, und im Diskuswerfen holte sich Sina Wieselmann den Vizetitel mit 25,31m. Ebenfalls Meiterin wurde Lena Becher bei der W14 im Stabhochsprung mit übersprungenen 2,50m. Im Weitsprung der männlichen Jugend A sprang Marc-Domink Klaschka 6,50m und wurde Vierter. Besser machte er es im Speerwerfen mit sehr guten 56,71m und dem ersten Platz. Im Hochsprung der B-Jugend überquerte Jan Steegmaier als Vierter 1,70m. Im Weitsprung bei den Frauen holte Desiree Dürrmeier die Silbermedaille mit 5,19m. Ebenso im Speerwerfen mit 37,94m. Herausragend der Weitsprung der B-Jugend. Maria Herbinger steigerte sich im letzten Versuch auf die neue Bestweite von 5,65m. Ihr folgten Katrin Schyma mit 5,07m und Mareike Arndt mit 5,04m. Bei der B-Jugend hieß die Hochsprungsiegerin Jennifer Burkhart. Nach Verletzungspause siegte sie mit sehr guten 1,62m. Den dritten Rang holte sie sich im Weitsprung mit 5,06m. Hier wurde Rebecca Rapp Zweite mit 5,28m. Ihr folgten Lea Ströhlen mit 4,73m, Hanna Braun mit 4,65m und Sina Fronmüller mit 4,35m. Im Speerwerfen warf Jennifer dann 27,26m.

Insgesamt war das Trainerteam mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Schafften doch viele Athleten die Norm für die BW und Süddeutschen Meisterschaften.