Guter Start der Leichtathleten ins neue Jahr

Leichtathletik - landesoffene Regional-Hallenmeisterschaften in Ulm

Bei den landesoffenen Regional-Hallenmeisterschaften in Ulm am vergangenen Wochenende waren aus dem Kreis Göppingen nur Athleten von der LG Filstal (LGF) und der LG Lauter (LGL) mit von der Partie. Bei diesen ersten Meisterschaften im neuen Jahr fehlten allerdings noch einige Leistungsträger, doch war die Ausbeute für die an den Start gegangenen Athleten und Athletinnen ganz beachtlich.

Männliche Jugend U 18   
Gleich einen persönlichen Rekord stellte Fabian Brummer (Jg. 2000 / LGF) im Stabhochsprung mit übersprungenen 4,40 m auf. Er stieg erst bei 4,00 m in den Wettkampf ein, als die Konkurrenz längst ausgeschieden war und nahm alle Höhen im ersten Versuch. Felix Neudeck schaffte als Dritter 3,30 m, sein Zwillingsbruder Oskar 3,20 m. Auch im Hochsprung ging der Titel an den Kreis. Julius Klaus (LGL) blieb mit 1,72 m knapp unter seiner letztjährigen Bestleistung von 1,73 m, konnte sich aber aufgrund der Fehlversuchsregel gegen zwei weitere höhengleiche Konkurrenten behaupten. Im Weitsprung landete Klaus mit 5,69 m auf Platz 7. Tim Hermann (Jg. 99), ebenfalls LG Lauter, sprang mit 5,25m auf Platz 10. Bedeutend besser lief es Tim beim Kugelstoßen. Er kam mit der 5 kg-Kugel auf ausgezeichnete 13,44 m, musste sich aber trotz einer starken Serie von Versuchen Henry Behrends vom SSV Ulm geschlagen geben, dem im 5. Versuch ein Stoß mit 13,49 m herausrutschte. Julius Klaus belegte hier mit 10,71 m  Platz 6.

Männliche Jugend U 20   
Für die LG Filstal gab es in dieser Altersklasse zwei Vizemeisterschaften. Örscüoglu Kubilay (Jg. 98) sprintete über 60 m 7,73 sec und Jörg Rathgeber (Jg. 98) stieß die 6 kg-Kugel 12,94 m.

Männer  
Jan Steegmaier (Jg. 94 / LGF) kam über 60 m flach auf Platz 6 in 7,59 sec, dafür war er über die Hürdendistanz in 8,75 sec nicht zu schlagen. Außerdem konnte sich Cedric Burkhart  (Jg. 96 / LGF )im Weitsprung mit guten 6,45 m als Dritter in die Ergebnisliste eintragen lassen. Steegmaier kam auf 6,16 m und wurde Vierter.

Weibliche Jugend W 14    
Stark war Lina-Sophie Hommel (Jg. 02 /LGF), der gleich ein Doppelsieg gelang. Schon über 60 m war sie in 8,70 sec klar die Beste und auch im Hochsprung ließ sie mit 1,53 m den Konkurrentinnen keine Chance.

Weibliche Jugend W 15  
Auch in dieser Altersklasse gingen die Titel in diesen Disziplinen an die Filstäler. Mandy Münkle (Jg. 01) floppte über 1,56 m und sprintete 8,51 sec. Mit Melina Diebolder (Jg. 01) in 8,55 sec und Tabea Eggenweiler (Jg. 01) in 8.63 sec gab es über die 60 m sogar einen Dreifacherfolg für die LG Filstal. Carolin Gäßler komplettierte als Sechste in 8,97 sec die starke Vorstellung, die auch auf eine gute Sprintstaffel hoffen lässt. Fast hätte Mandy noch einen 3. Titel geholt, doch musste sie sich über 60 m-Hürden in 9,64 sec der Aalenerin Eva Uhl nur um eine Hundertstelsekunde geschlagen geben. Mit Melina Diebolders Stabhochsprung von 2,70 m gab es dann doch noch den weiteren erhofften Titel für das Team.

Weibliche Jugend  U 18  
Nach ihren 5. Plätzen im Weitsprung mit 5,08 m und über 60 m in 8,32 sec, im Vorlauf 8,18 sec, wollte es Lisa-Maria Oechsle (Jg.99) im Hürdenlauf noch besser machen. Dies gelang ihr auch mit dem 2. Platz in 9,29 sec hinter Linda Henniger, LG Staufen, die 9,17 sec lief. Im Vorlauf hatte allerdings Oechsle mit dieser Zeit noch knapp vor ihrer Kontrahentin gelegen. Im Hochsprung gab es eine weitere Vizemeisterschaft für Kiara Maier (Jg.80) von der LG Lauter, die 1,50 m meisterte.

Frauen   
Die Lautertälerin  Laura Kuckartz stieß die 4 kg-Kugel 12,12 m weit, was ihr den 3. Platz einbrachte.

Bericht von ULI BOPP  |  14. Januar 2016