20 Medaillen für die Nachwuchsathleten der LG Filstal

Regional-Hallenmeisterschaften U14 in Schwäbisch Gmünd

Bei den Hallen-Regionalmeisterschaften der Jugend U 14 am vergangenen Wochenende in Gmünd gab der Nachwuchs aus dem Kreis Göppingen eine super Vorstellung ab. In den durchweg großen Teilnehmerfeldern wurde neben den Medaillenplätzen auch eine Menge guter Platzierungen erreicht.

Männliche Jugend M 13   
Im A-Finale über 50 m standen gleich drei LGF-Sprinter. Ben Heller konnte sich in 7,35 sec gegen den Hüttlinger Abele durchsetzen, seine Teamkollegen Marvin Pfizenmaier (7,52 sec) und Greg Heinrich (7,75 sec) belegten Platz 3 und 4. Auch über die kurze Hürdendistanz belegten die Filstäler Platz 1 und 3. Marvin Pfizenmaier siegte unangefochten in 8,91 sec, Greg Heinrich holte sich Platz 3 in 10,05 sec. Im Hochsprung verwies Maximilian Schmid (LGF) mit 1,35 m den höhengleichen Jannik Windelband von der TSG Eislingen, der einen Fehlversuch mehr hatte, auf Platz 4. Ben Heller (LGF) konnte seine Grundschnelligkeit gut im Weitsprung umsetzen und holte mit 4,56 m die Silbermedaille. Marvin Pfizenmaier verpasste als Vierter mit 4,45 m knapp einen Podestplatz. Jannik Windelband kam mit 4,37 m auf Platz 7.

Männliche Jugend M 12   
Im 50 m-A-Finale schaffte Cornelius Göser (LGF) in 7,72 sec den 2. Platz hinter Hendrik Lappe von der LG Staufen (7,38 sec). Als Sieger des B-Finales kam Sven Eckerson (LGF) in 7,84 sec in der Endabrechnung auf Platz 5. Daniel Kirschbaum von der LG Lauter wurde Achter in 7,99 sec., sein Teamkollege Jonas Baumhauer Elfter in 8.28 sec. Über 50 m-Hürden holte sich Sven Eckerson dann allerdings die Bronzemedaille in 10,43 sec, Kevin Frey (LGF) lief als Sechster durchs Ziel. Mit übersprungenen 1,20 m kam der Eislinger Niklas Windelband im Hochsprung auf Rang 5., Mike Amann und Paul Fuchs (beide LGF) sprangen mit 1,10 m auf Platz 8 und 11. Seine zweite Bronzemedaille holte Sven Eckerson mit 4,14 m im Weitsprung. Daniel Kirschbaum lag mit 3,98 m als Fünfter nur einen Zentimeter vor Niklas Windelband und Samuel Maurer (LGF). Im Kugelstoßen (3 kg) reichte die Weite von 6,24 m von Cornelius Göser zu Platz 4, Eckerson als Sechster stieß nur 4 Zentimeter weniger. Samuel Maurer und Mike Amann (beide LGF) kamen mit 5,38 m und 5,37 m auf Platz 9 und 10.

Weibliche Jugend W 13    
Mia Herrmann (LGF) lief über 50 m hervorragende 7,34 sec und musste sich nur der überragenden Athletin (vier Einzeltitel!), Michelle Fischer von der LSG Aalen, beugen. Cairline Liebl (LGF) ersprintete sich mit 7,56 sec den 3. Platz und Lea Romer von der TSG Eislingen erreichte als Zehnte in 7,91 sec das Ziel. Auch über 50 m-Hürden holte sich Mia Herrmann den Silberrang, sie wurde in 9,04 sec nur ganz knapp von der Ulmerin Marie Jung (9,03 sec) bezwungen. Die Plätze 7 bis 9 gingen an Clairline Liebl (9,52 sec), Sara Aileen Hahn (LGF / 9,53 sec) und Lea Romer (9,91 sec). Liebl übersprang im Hochsprung 1,32 m, was Rang 5 bedeutete, Mara Mauser und Hannah Schroeder (beide LGF) holten mit 1,28 m Platz 7 und 8. Die Sprunghöhe von 1,24 m brachte Hahn und Herrmann auf Platz 10. Beste Weitspringerin aus dem Kreis war Hanna Kieslich (TSG Eislingen) mit 4,40 m auf Platz 6, ihre Teamkameradin Lea Zurmühl sprang 4,23 m (Platz 11). Dea Gashi (LGF) erzielte mit 4,29 m  Platz 8 und  Herrmann mit 4,23 m Platz 10.

Weibliche Jugend W 12  
Auch in dieser Altersklasse waren die Sprinterinnen der LG Filstal sehr gut aufgestellt mit Amelie Frech auf Platz 2 in 7,62 sec, Carla Kussmaul auf Platz 3 in 7,70 sec und Lara Brenner mit 7,71 sec auf Platz 5. Frech präsentierte sich auch über die 50 m-Hürden stark und kam in 10,08 sec auf Platz 3, knapp vor ihrer Teamkollegin Elena Grünenwald (10,08 sec). Anika Mühleis (TSG Eislingen) wurde in 10,13 sec Fünfte. Lisa Baumgärtner und Carla Kussmaul sorgten für einen tollen Filstal-Doppelsieg im Hochsprung. Beide schafften 1,36 m, Carla brauchte einen Versuch mehr und musste deshalb Lisa den Vortritt lassen. Teamgefährtin Frech wurde Fünfte mit 1,28 m, Grünenwald Neunte mit 1,20 m. Im Weitsprung drehte Amelie Frech allerdings den Spieß um und holte mit 4,45 m den Regionalmeister-Titel, Kussmaul erzielte 4,35 m und damit Platz 3. Lisa Baumgärtners 4,03 m reichten für den 10. Platz unter 42 Teilnehmerinnen! Die beste Platzierung einer Kreisathletin im Kugelstoßen (3 kg) schaffte die Lautertälerin Melissa Hartdegen mit 6,25 m. Grünenwald (5,76 m / Platz 9), Frech (5,64 m / Platz 10) und Mühleis (5,54 m  / Platz 11) kamen von vielen weiteren Teilnehmerinnen aus dem Kreis in die vorderen Ränge.

Bericht von ULI BOPP  |  19. Januar 2016