Kleine Athletengruppe sahnt ab

Regionalmeisterschaften Aktive und U18/U20-Jugend in Schwäbisch Gmünd

Bei den Regionalmeisterschaften der Aktiven und der U18/U20 Jugend in Schwäbisch Gmünd holten LG Lauter und LG Filstal 22 Medaillen in den Kreis. Für die 9 Athleten und Athletinnen gab es insgesamt 15 persönliche Bestleistungen (PB) in den einzelnen Disziplinen.

Weibliche Jugend U18
Mandy Münkle von der LG Filstal war neben der Aalenerin Eva Uhl die erfolgreichste Athletin dieser Altersklasse. Sie holte sich mit einem klasse Speerwurf von 40,70 m (PB) unangefochten den Titel und siegte zudem im Hochsprung, wo sie 1,64 m meisterte. Im Weitsprung verbesserte sie sich als Zweite im Gesamtklassement auf 5,47 m. Dieselbe Platzierung sprang für die Bestzeit von 15,38 sec über 100 m Hürden heraus. Ihre Teamkollegin Elona Kerquota kam im Speerwerfen mit 34,44 m ebenfalls auf den Silbermedaillenplatz, im Kugelstoßen belegte sie Rang vier mit 9,46 m.

U20
Gleich zweimal schaffte Sprinterin Lisa Maria Oechsle(LG Filstal) Bestzeiten. Mit 12,47 sec siegte sie über 100 m und über die gleiche Distanz mit Hürden brauchte sie 15,45 sec, was ihr den Vizemeistertitel einbrachte.

Frauen
Werferin Laura Kuckartz von der LG Lauter siegte gleich in zwei Disziplinen. Den Diskus schleuderte sie auf gute 34,41 m (PB) und auch im Kugelstoßen war sie mit 10,52 m nicht zu schlagen.

Männliche Jugend U18
Jannis Keller(LG Filstal) sprang mit Bestleistung von 5,97 m zum Weitsprungtitel und war auch im Speerwerfen mit noch nie von ihm geworfenen 46,62 m vorn. Im Kugelstoßen reichten seine 9,93 m zu Platz sechs-stärker war hier sein Mannschaftskamerad Rafael Tobias Keck, dessen Kugel auf 11,08 m flog und die Bronzemedaille einbrachte. Mehrkämpfer Keck wurde außerdem über 400 m Regionalmeister(56,04 sec) und platzierte sich im Weitsprung(5,92 m) als Zweiter. Im Hochsprung gab es für ihn mit einer Sprunghöhe von 1,72 m nochmals eine Bronzemedaille. Sieger in dieser Disziplin allerdings wurde Julius Klaus( LG Lauter), der als Einziger die 1,80 m übersprang. Er versuchte sich nach seinem vierten Platz im Weitsprung mit 5,79 m auch noch im Dreisprung, wo er im letzten Versuch bei starkem Gegenwind die 11 m-Marke um 12 Zentimeter übertraf, was  ihm Rang zwei bescherte. Sprinter Lukas Baumhauer (ebenfalls LG Lauter) holte zudem noch zweimal Silber - über 100m in 11,96 sec und über 200 m in 24,41 sec.

U20
Einziger Kreisvertreter war Tim Herrmann von der LG Lauter, der seine Sache aber mit einem kompletten Medaillensatz prima machte. Gold gab es für den Kugelstoß von 12,30 m, Silber für die Bestzeit von 24,00 sec über 200 m und Bronze für den Speerwurf von 34,96 m.

Bericht von ULI BOPP  |  16. Mai 2017