Fabian Brummer - Bester mit dem Stab in Süddeutschland

Süddeutsche U18-Jugendmeisterschaften in Heilbronn

Bei den Süddeutschen Meisterschaften der Jugendlichen U 18 in Heilbronn holte am vergangenen Wochenende der Topathlet aus Holzhausen den Titel im Stabhochsprung. Mit einem Sprung über 4,30 m im ersten Versuch konnte sich der nervenstarke Fabian an dem bis dahin nach Fehlversuchen führenden Kai Winnemann von der MTG Mannheim vorbeischieben, der bei dieser Höhe drei Mal scheiterte.

Der Mannheimer hatte zuvor die 4,20 m im ersten Versuch übersprungen, während der Athlet der LG Filstal diese Höhe erst im dritten Versuch gemeistert hatte. Mit dem Siegessprung war dann allerdings die Spannung etwas verloren gegangen und Fabian konnte seine im Januar in der Halle erzielte Bestleistung von 4,50 m nicht mehr erfolgreich attackieren.

Knapp eine weitere Medaille verpasste Sonja Hafner im Stabhochsprungwettbewerb der weiblichen Jugend. Sie übersprang 3,45 m im zweiten Versuch, ihre Konkurrentin um Platz 3, Lea Kurz aus Kirchhain, allerdings im ersten. Im insgesamt sehr knappen Wettkampf siegte Julia Zintel, LG Stadtwerke München, mit einer nur zehn Zentimeter besseren Höhe.

Im Hochsprung der Jungen landete Julius Klaus von der LG Lauter mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 1,81 m auf Rang 5, höhengleich mit dem Viertplatzierten. Devon Bender von der MTG Mannheim übersprang 1,95 m und holte sich damit den Titel.

Lisa-Maria Oechsle (LG F) konnte in den Vorläufen über 100 m und 100 m-Hürden ihre persönlichen Bestzeiten jeweils verbessern. Im Flachsprint lief sie bei Windstille 12,55 sec, über die Hürden gelang ihr trotz Gegenwind von 0,7 m/sec eine deutliche Verbesserung auf 14,67 sec. Während sie im 100 m-Zwischenlauf in 12,84 sec ausschied, erreichte sie im Hürden-A-Finale Platz 6 mit 14,84 sec.

Bericht von ULI BOPP  | 28. Juni 2016