LG Filstal triumphiert im Mehrkampf mit Doppelgold

Bei den württembergischen Schülermehrkampfmeisterschaften in Bernhausen gingen aus dem Kreis Göppingen einige Athleten an den Start um sich der Herausforderung Mehrkampf zu stellen

Der erste Tag stand im Zeichen des Vierkampfes. Sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs standen der 100m Lauf, der Weitsprung, der Hochsprung und das Kugelstoßen auf dem Programm. Dabei wurde um jeden Punkt gekämpft und am Ende des Tages stand das Team der LG Filstal auf dem obersten Treppchen. Jakob Köhler-Baumann (2248 P.), Finn Härtel (2147 P), Maximilian Laturnus (1982 P), Nico Becker (1949 P), Jan Steegmaier (1847 P) und Peter Geiselmann (1704 P) behaupteten sich mit 23 Punkten vor der LG Staufen.

Köhler-Baumann sammelte im Hochsprung mit 1,72m die meisten Punkte, Finn Härtel im 100m Lauf in 12,14sec. Ebenso Maximilian Laturnus mit 12,43sec. Nico Becker stieß die Kugel auf 10,49m, und Jan Steegmaier sprang 1,52m hoch.

Die TS Göppingen kam in der Teamwertung auf einen sehr guten Vierten Platz. Hier kamen Max Renn (2095 P), Stephan Öchsle (2041 P), Alexander Bühler (1977), Hannes Rapp (1973), Alexander Maier (1883P) und Jonas Bitterling (1772 P) in die Wertung.

Bei den Mädchen ging die LG Filstal mit 2 Mannschaften an den Start. Doch aufgrund Verletztung verlor man gleich 2 Mädchen. So sicherte sie Lena Michel (1959 P), Jennifer Burkhart (1890P), Lea Ströhlen (1764P), Katinka Urbaniak (1758P), Nina Mühlhäuser (1738P), Melanie Heller (1708P), Alena Moch (1727P), und Kim Leins (1707 P) den Vierten Platz. Die meisten Punkte sammelten Jennifer Burkart mit 4,82m im Weitsprung und Katinka Urbaniak mit 12,88m im Kugelstoßen.

Am zweiten Tag ging es dann um die Krone des Mehrkampfes. Die Jungs der LG Filstal wollten nun Gas geben und sich vom Feld absetzen. Dies gelang gleich mit sehr guten 80m Hürdenzeiten und einem tollen Stabhochsprung. Hier ragte Jakob Köhler-Baumann aus dem gesamten Feld mit 4,20m heraus. Finn Härtel stach dabei im 80m Hürdenlauf in 11,32sec. Zu diesem Zeitpunkt war bereits der Vorsprung sehr groß. Im Diskus etwas Unsicherheit, aber im letzten Durchgang gab es gute Weiten für die LG Filstal. Einen Superwurf hatte Max Renn (TSGP) mit herausragenden 38,86m. Im Speerwurf dominierte wieder die LG Filstal. Jakob Köhler-Baumann ließ den Speer auf die Tagesbestweite von 52,25m segeln. Im abschließenden 1000m Lauf ließen die Filstäler nichts anbrennen und sicherten sich die Württembergische Meisterschaft mit tollen 12969 Punkte. Im Siegerteam waren Jakob Köhler-Baumann (4630 Punkte), der in der Einzelwertung die Bronzemedaille errang. Finn Härtel, 4291 P) Nico Becker (4058P) und Jan Steegmaier  (3039P). Dies war auch die Fahrkarte zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im August in Rhede. Platz 4 ging an die TS Göppingen mit 12155 Punkte. Im Team Max Renn (4345P), Hannes Rapp (3958P) und Alexander Bühler (3852P). Hannes Rapp freute sich am Ende besonders. Wurde er doch in der Klasse M14 Siebter und sicherte mit seiner ausgeglichenen Leistung auch die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften.

Die Mädchen der LG Filstal erreichten im Siebenkampf trotz der vielen Ausfälle einen guten 5. Platz. Dazu beitrugen Lena Michel (3441 P) Sie hatte die Tagesbestweite im Speerwerfen mit 41,14m. Lea Ströhlen (3154P), Jennifer Burkhart (3119P), Nina Mühlhäuser (2964P) und Kim Leins (2876P) vervollständigten das Team.

Vom TSV Boll startete noch Theresa Alt. Sie kam auf 2938 Punkten und Rang 29.