LG Filstal setzt Krone auf

Für die letzte große Meisterschaft in Württemberg konnten sich die Schülerinnen A und Schüler B der LG Filstal qualifizieren. Austragungsort war Schwäbisch Gmünd und die äußeren Bedingungen waren hervorragend. Die Mädchen der LG Filstal hatten ein ehrgeiziges Ziel, sie wollten sich die württembergische Mannschaftsmeisterschaft holen.

Gut vorbereitet ging man an den Start.  Im 100m Lauf ging es jedoch mäßig los. Pia Müller 13,72sec und Lea Ströhlen 13,75sec. Holten 997 Punkte was Rang 5 einbrachte. Nach dem Kugelstoßen ging man in Führung. Katinka Urbaniak mit 13,95m und Sina Wieselmann mit 10,59m stießen die 3 kg Kugel hervorragend. Im folgenden Hochsprung war man eine Klasse für sich. Sina Wieselmann und Jennifer Burkhart übersprangen beide 1,60m. Die Führung wurde Stück für Stück ausgebaut. Gut lief es auch im Speerwerfen. Katinka Urbaniak kam auf 35,49m und Lea Schmidt auf 24,33m. Die Überraschung gelang der LG dann im 800m Lauf. Lisa Meisch gewann souverän den Lauf in 2:29,41 min. Dem wollte Franziska Vetter nicht nachstehen und lief 2:41min. Wichtig war nun der 80m Hürdenlauf. Denn ein Sturz könnte alles zunichte machen. Sina Wieselmann 12,98sec. Und Lea Ströhlen 13,01sec. Brachten den Hürdenwald sicher hinter sich. Jetzt kam die Zitterdisziplin der Filstäler, der Weitsprung. Doch Jennifer Burkhart mit 4,97m und Lena Fuchs mit 4,79m punkteten hervorragend. Beim folgenden Diskuswerfen baute man den Vorsprung auf 400 Punkte aus. Katinka Urbaniak 38,04m und Katrin Koch mit 22,50m nahmen der Konkurrenz wichtige Punkte ab, so das man beruhigend zur abschließenden 4x100m Staffel ging. Mit der zweitbesten Laufzeit von 52,98sec. In der Besetzung Müller-Ströhlen-Fuchs-Burkhart sicherte man sich mit der tollen Gesamtpunktzahl von 9400 Punkte den Titel vor  dem LAV Asics Tübingen.

Die geschlossene Mannschaftsleistung war für das Trainerteam Kerstin Schulz, Helmut Pulvermüller, Bernd Borowsky, Eva Geiselmann und Roland Mäußnest der Schlüssel zum Erfolg.

Für die B-Schüler der LG Filstal lief es leider nicht optimal. Aufgrund Verletzungen hatte man kurzfristige Ausfälle und mußte die Mannschaft noch während des Wettkampfes umstellen. Trotzdem steigerte man das Vorkampfergebnis auf 6038 Punkte und verbesserte sich auf den Siebten Rang. Dabei war Nils Urbaniak, Niklas Reich, Johannes Lorenz, Jan Hafner und Cedric Burkhart die besten Punktesammler.

 

Die weiteren Ergebnisse der LG Filstal Mädchen:

100m: Lena Fuchs 14,01, Lisa Jung 14,47.

Kugel: Lea Schmidt 8,95m, Katrin Koch 8,50m.

Hochsprung: Nina Mühlhäuser 1,51m

Speer: Larissa Manneck 19,83m, Antonia Kolb 16,03m

800m: Sofie Steiner 2:47,54min

80m Hürden: Pia Müller 13,42sec.

Weitsprung: Nina Mühlhäuser 4,44m, Franziska Vetter 4,23m

Diskus: Lea Schmidt 21,17m, Larissa Manneck 14,82m

 

LG Filstal B-Schüler:

75m: Niklas Reich 10,70, Jan Hafner 11,00 sec.

1000m: Johannes Lorenz 3:20min, Jan Hafner 3:32min, Jan Allmendinger 3:41min.

60m Hürden: Cedric Burkhart 10,91, Lukas Hofmann 11,32, Nils Urbaniak 11,65sec.

Hochsprung: Kay Gedan 1,41m, Cedric Burkhart 1,38m

Weitsprung: Nils Urbaniak 4,58m, Niklas Reich 4,55m, Kay Gedan 4,44m

Ball: Nils Urbaniak 55m Jan Hafner 46m, Jan Allmendinger 41m.

4x75m Staffel: 42,80sec mit Reich-Burkhart-Hofmann-Gedan.