Gold für 7-Kampfmannschaft

 

Gold für Filstal Mädels

 

Kleine Sensation bei den Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften in Rommelshausen.

 

Stark Ersatzgeschwächt mußte das Team der LG Filstal am Wochenende antreten. Verletzungsbedingt verzichtete man auf die 4-Kampf Mannschaft und hoffte das man sich im 7-Kampf die Krone holen könnte. Doch bereits nach den ersten Disziplinen ging es für Lena Becher, Sina Wieselmann und Lena Fuchs nur noch darum, ins Ziel zu kommen. Alte Verletzungen machten sich wieder bemerkbar und so wollte man den Mehrkampf bereits abbrechen. Doch immer wieder rappelte man sich hoch und sammelte Punkt für Punkt. Am Ende standen in der Einzelwertung für Sina Wieselmann im 4-Kampf 2035 Punkte und Rang 5. Nur 17 Punkte weniger erreichte Lena Fuchs und Platz 6. Dabei sammelte Sina mit 1,56m im Hochsprung die meisten Punkte. Lena im Weitsprung mit 5,04m. Lena Becher wurde 16. mit 1857 Punkte. Am zweiten Tag war der Siebenkampf auf dem Programm und hier lief es dann besser. Lena Becher verbesserte sich auf den 9 Platz und 3249 Punkte. Sina Wieselmann verteidigte ihren 5. Platz mit 3454 Punkte. Lena Fuchs lieferte ein tolles 800m Rennen ab und kam nach 2:39min. Ins Ziel. Als Lohn dafür die Bronzemedaille mit 3482 Punkte. In der Mannschaftswertung war es ein Kopf an Kopfrennen zwischen der favorisierten LG Staufen und der LG Filstal. Die drei Filstalmädels lagen stets knapp vor ihren Konkurrentinnen. Vor dem 800m Lauf waren es genau 10 Punkte, was umgerechnet nur 1 Sekunde Vorsprung bedeutete. Aber sie gaben alles und brachten exakt 6 Punkte Vorsprung ins Ziel. 10185 Punkte und die Goldmedaille waren der verdiente Lohn für die LG Filstal Trio. Aus dem Kreis Göppingen war noch Sophie Spottek von der LG Lauter am Start. Sie kam mit 1874 Punkten auf den 15 Rang. Ihr Weitsprung mit 4,82m war dabei herausragend.

Die Schüler A zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Dabei erzielten Sie mehrere Bestleistungen. So kam man in der 4-Kampf Mannschaft auf einen sehr guten 7. Rang. Dazu trugen bei: Lukas Russ 2129P. Lukas Hiller 1885P. Daniel Wiedmann 1883 P. Timo Slametschka 1870P. Jan Hafner 1861P. Jonas Eberhard 1820 P. Pascal Bartl 1456 P. Und Cedric Burkhart 1659 Punkte. Dabei ragte besonders der 100m Lauf von Lukas Russ in 12,31 sec. Heraus. Am zweiten Tag konnte man sich im 8-Kampf ebenfalls sehr gut in Szene setzen. Filstal 1 wurde mit Russ,Wiedmann und Hafner mit 11869 Punkte Neunter.

Filstal 2 kam mit Eberhard, Hiller und Burkhart auf 10969 Punkte.

Besonders Jan Hafner konnte sich bei der M14 am zweiten Tag in Szene setzen. Herausragend sein Stabhochsprung mit neuer Bestleistung von 3,30m. So hoch sprang an diesem Tag keiner. Er wurde mit Rang 7 in der Einzelwertung belohnt. Bei Lukas Russ ragten der 80m Hürdenlauf in 12,38 sec heraus. Daniel Wiedmann schleuderte den Diskus auf 32,29m. Jonas Eberhard kam im Speerwerfen auf die neue Bestleistung von 42,07m.