Schülermehrkampf

Nico Schöbel holt Bronze. Teams 2x Silber

Bei den Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften in Heidenheim ging man mit 9 Schüler und 2 Schülerinnen an den Start. Doch gleich beim Start der 100m mußte Lena Becher verletzungsbedingt aufgeben. So blieb nur noch Luise Saur übrig. Sie erreichte im 4-Kampf den 31. Rang, kämpfte sich dann aber im 7-Kampf auf den 22 Platz vor.

Aber auch bei den Jungs ließ das Verletzungspech nicht lange auf sich warten. Bereits nach 2 Disziplinen mußten Nils Urbaniak und Jochen Weiß den Mehrkampf beenden. Doch die restlichen Athleten zeigten gute Leistungen. So steigerte sich das 4-Kampf Team um über 500 Punkte und holte sich verdient die Silbermedaille. Nico Schöbel 2104, Cedric Burkhart 2026, Vincent Hecht 2021, Jan Hafner 1978, Niklas Reich 1889, Dominik Graf 1816 und Manuel Staudenmaier  1595 Punkte trugen zu diesem Erfolg bei. In der Einzelwertung verpasste Nico Schöbel wegen 18 Punkte die Bronzemedaille. Am zweiten Tag wollte er dann diese Medaille holen. Ein ausgeglichener Wettkampf mit einer neuen Bestleistung im Diskuswerfen von 32,51m brachten ihn vor dem abschließenden 1000m Lauf an die dritte Position. Der Vorsprung betrug 42 Punkte oder 9 Sekunden. Ein spannendes Finale bahnte isch an und Nico ließ seinen Konkurrenten nicht aus den Augen. Doch im Finish war Johannes Schropp stärker und er holte sich ein Vorsprung von ca 15m heraus. Nun galt es abzuwarten ob es reichen würde. Die Betreuer hatten von der Ferne 9 Sekunden unterschied gestoppt. Erst bei der Siegerehrung war man sicher. 5 Punkte rettete Nico ins Ziel und wurde damit mit der Bronzemedaille belohnt. 4130 Punkte bedeuteten eine neue Bestleistung und gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Cottbus. Aber auch das restliche Team schlug sich hervorragend. Niklas Reich als Elfter kam auf 3473 Punkte und Manuel Staudenmaier auf 2921 Punkte. Bei der M15 erreichte Jan Hafner 4191 Punkte Rang Elf. Cedric Burkhart 4012 P und Dominik Graf 3607 Punkte. Damit sicherte sich auch das 8-Kampf Team erneut die Silbermedaille mit 12333 Punkte. Insgesamt wurde sehr viele Bestmarken aufgestellt und die Jungs waren am Ende stolz auf ihre Leistungen.