Titel und Vizemeisterschaft beim Württembergischem Team-Endkampf in Köngen

Überraschend stark präsentierten sich die U 20 Teams der LG Filstal bei den Württembergischen Team-Endkämpfen am vergangenen Samstag in Köngen.

Bis zu vier Athleten können bei diesem Mannschaftswettkampf pro Disziplin starten und die 2 besten Resultate werden für das Teamergebnis gewertet. Bei den 2 Staffeln zählt das Ergebnis der schnelleren. Das Team von Trainer Budach startete in der „Gruppe 2“, wo in 8 Disziplinen der Sieger ermittelt wird (in Gruppe 1 sind es 12 Disziplinen).

Das Team gewann einen bis zur letzten Disziplin hochdramatischen Wettkampf - denn das in Führung liegendeTeam der LG Filder verlor bei 4 x1x00 m den Staffelstab und das LG Filstal-Quartett (Weiss, Schöbel, Burkhart, Täubert) punktete mit 44,83 sec mächtig. Die Unterländer LG konnte trotz ihrer Staffelbestzeit von 44,17 sec nicht mehr entscheidend aufholen und damit war die Sensation perfekt.

Die im Vergleich mit der Konkurrenz junge Mannschaft aus dem Kreis schlug sich auch deshalb so stark, weil sie in allen Disziplinen recht gleichmäßig gute Leistungen bot. Die Werfer taten sich allerdings mit den für sie ungewohnt höheren Wurfgewichten etwas schwer.

Über 100 m setzte Bernhard Täubert (Jg 95) gleich mit 11,55 sec Akzente und zog Jochen Weiss (Jg 96) zu 12,24 sec mit. Über 400 m verbesserte Täubert dann seine persönliche Bestzeit gleich um über 7 Zehntelsekunden, lief 50,42 sec und sorgte damit für die beste Punktleistung im Team überhaupt. Manuel Staudenmaier (JG 97) lief diese für ihn ungewohnte Strecke in 59,56 sec.

David Haag( JG 98) war im 800 m-Lauf ganz vorne dabei, Teamkollege Max Dannenmann (Jg 97) hielt Anschluss. So erreichten die Mittelstreckler mit 2:10,97 min und 2:20,29 min ein Punktergebnis, mit dem man an den anderen Teams dran blieb.

Das Hochsprungergebnis von Nico Schöbel (Jg 97) mit 1,84 m und Ian Lukas Hahn (Jg 98), der wie Cedric Burkhart (Jg 96) 1,68 m meisterte, brachte das Team weit nach vorne. Im Weitsprung erzielte Burkhart mit 6,50 m Bestleistung und Niklas Reich (Jg 97) sprang genau 6,00 m. Damit war weiterhin der Spitzenplatz gefestigt. Die Kugelstoßer Schöbel und David Rathgeber (Jg 98 ) überzeugten mit 13,13 m und 11,75 m ebenfalls. Im Diskuswerfen lag dann Rathgeber mit 34,45 m vor Schöbel, der die 1,75 kg schwere Scheibe auf 33,32 m schleuderte. Und so stand nach dem schon beschriebenen Staffelrennen der Sieg für das junge Team fest, in dem auch noch David Bohnenberger(Jg 98), Philip Funk (Jg 96) und Dominik Graf (Jg 96) im Einsatz waren.

Richtig gut lief es auch beim Team der weiblichen Jugend U 20, das ebenfalls im Wettkampf der Gruppe 2 startete. Dass man das favorisierte Team vom VfL Sindelfingen nicht würde schlagen können, das stand schon von vorneherein fest. Dass man sich aber gegen die starke LG Filder durchsetzen konnte, das war nach dem Ausscheiden der 1. Staffel des Teams doch eine freudige Überraschung für Betreuerin Inge Steiner und ihre Mädels.

Jana Kammerer (Jg 97) sprintete über 100 m in 13,08 sec die zweitbeste Zeit aller Teilnehmerinnen und auch Lena Becher (Jg 96) punktete mit 13,44 sec kräftig. Über 800 m sorgten Laura Meisch (Jg 95) mit 2:37,88 min und Meike Rosenberger (Jg 98) mit
2:41,49 min ebenfalls für ein gutes Teamergebnis. Ein hervorragender Hochsprung mit 1,60 m von Sina Wieselmann (Jg 95) erbrachte für das Team die höchste Punktzahl, Jana Kammerer und Lena Däumling (Jg 98) übersprangen 1,52 m.

Caroline Krebs (Jg 98) war die stärkste Werferin der LG. Sie kam mit der ungewohnt schweren Kugel auf 10,33 m, Franziska Urbaniak schaffte 8,33 m. Im Diskuswerfen flog die Scheibe bei Krebs auf 26,79 m, bei Wieselmann auf 23,66 m. Auch im Speerwerfen behauptete sich das Team gut, Krebs übertraf die 30m-Marke um 76 Zentimeter, Urbaniak warf 27,79 m.

Prima war am Schluss des Wettkampfes die Vorstellung der 2. Staffel (Rosenberger, Bohnert, Däumling, Becher) ,die 53,91 sec lief und das Pech der 1. Staffel, die disqualifiziert wurde, kompensierte. So wurde im Gesamtergebnis gerade noch der knappe Vorsprung von 21 Punkten vor der LG Filder gehalten.

Mannschaftsergebnis Männliche Jugend U20 Gruppe 2:
1. LG Filstal 9.568 Pkte
2. Unterländer LG 9.327 Pkte
3. LG Filder 8.266 Pkte
4. StG Eltingen Renningen 7.878 Pkte

Mannschaftsergebnis Weibliche Jugend U 20 Gruppe 2:
1. VfL Sindelfingen 8.428 Pkte
2. LG Filstal 7.933 Pkte
3. LG Filder 7.912 Pkte
4. TSV Crailsheim 7.843 Pkte
5. LG Eltingen Renningen 7.599 Pkte
6. LG Leinfelden- Echterdingen 7.444 Pkte

Bericht von ULI BOPP  |  19. Mai 2014