Podestplätze für Kreisathleten - Lisa-Maria Öchsle Dritte im Siebenkampf

Im Schönbuchstadion in Pliezhausen fanden die Württembergischen - Mehrkampfmeisterschaften der U 16 im Vier- und Sieben- beziehungsweise Neunkampf statt. Die Athleten der LG Filstal und der LG Voralb schlugen sich beachtlich.

Erfolgreichste Starterin war Lisa-Maria Öchsle von der LG Filstal. Sie belegte im Vierkampf mit 2.009 Punkten im Kreis der fast vollzählig am Start befindlichen Topathletinnen Platz fünf. Dieses Ergebnis konnte sie im Siebenkampf noch toppen und mit 3.387 Punkten den dritten Platz erringen.

Trotz eines Missgeschicks beim 80-Meter-Hürdenlauf, das ihr viele Punkte kostete, ließ sie sich nicht entmutigen und erzielte gleich darauf im Speerwerfen mit 36,19 m eine neue persönliche Bestweite. Weitere gute Ergebnisse ihres Wettkampfes waren die 13,05 Sek. über die 100 m, 4,98 m im Weitsprung sowie 1,44 m im Hochsprung.

In dieser Altersklasse W 15 waren auch noch Stefanie Ullmann, Sarah Höfer, beide LG Voralb, und Natascha Grünenwald, LG Filstal, am Start. Stefanie Ullmann belegte im Vierkampf mit 1.883 Punkten den elften Platz und erzielte dabei im Kugelstoßen mit 10,81 m ihr bestes Ergebnis. Im Siebenkampf steigerte sie sich nochmals und schloss diesen mit 3.286 Punkten auf dem achten Platz ab. Sarah Höfer belegte im Vierkampf mit 1.782 Punkten den 18. Platz, Natascha Grünenwald wurde 31. und im Siebenkampf errang sie Platz 19.

Bei den Mädchen W 14 waren mit Patricia Nothwang, LG Voralb, Noemi Haslanger und Miriam Betz, beide LG Filstal, drei weitere Kreisathleten am Start. Sie belegten im großen Teilnehmerfeld die Plätze 22, 25 und 26 im Vierkampf, während Noemi Haslanger den Siebenkampf auf Platz 17 und Miriam Betz auf Platz 20 abschlossen. In der Mannschaftswertung im Vierkampf bedeuteten diese Leistungen für die LG Voralb mit 5.395 Punkten den sechsten Platz und für die LG Filstal mit 5.350 Punkten den achten. Im Siebenkampf belegte die LG Filstal mit 8.960 Punkten den fünften Platz.

Bei den Klassen M 14 und 15 waren ausschließlich Athleten der LG Filstal am Start. In der M 14 belegte Fabian Brummer mit 1.933 Punkten den neunten Platz, dabei schaffte er die 100 m in 12,18 Sekunden. Die Plätze 21 und 22 belegten Cedric Reich mit 1.713 Punkten und Lukas Rösch mit 1.706 Punkten, beide übersprangen dabei im Hochsprung 1,48 m.

In der AK M 15 gab es die Plätze 20, 22 und 25 für Marco Lenz, Jan Haller und Daniel Hikel mit 1.975, 1.953 beziehungsweise 1.912 Punkten. Marco Lenz und Jan Haller übersprangen dabei jeweils 1,56 m. In der Mannschaftswertung bedeuteten diese Ergebnisse für die LG Filstal I mit 5.861 Punkten den sechsten Platz.

Die M 15-Athleten konnten sich im Neunkampf noch deutlich steigern und Marco Lenz belegte nach einem sehr guten zweiten Tag den elften Platz mit 4.535 Punkten. Hervorzuheben sind hierbei seine 12,40 Sekunden über 80 Meter Hürden und die 3,50 Meter im Stabhochsprung. Daniel Hikel belegte mit 4.256 Punkten den 15. Platz. Beachtlich waren die 31,65 Meter im Diskuswerfen. Jan Haller wurde 17. mit 4.175 Punkten, er lief 12,72 Sekunden über 80 Meter Hürden. Cedric Reich schloss den Neunkampf in seiner Altersklasse auf Platz 13 mit 3.737 Punkten ab.

In der Mannschaftswertung reichte es für die LG Filstal mit 12.968 Punkten für einen Platz auf dem Treppchen. Das Team belegte den sehr guten dritten Platz.

Bericht SWP  |  9. Juli 2014
aus der Geislinger Zeitung  SÜDWEST AKTIV