Jüngste Mehrkämpfer der LG Filstal auf Erfolgswelle

Bei den Württembergischen Bestenkämpfen der Jugend U14 in Rommelshausen holte sich Felix Neudeck etwas überraschend den Titel im Vierkampf der Jugend M12 aufgrund seiner absolut ausgeglichenen Stärke in allen Disziplinen.

Im Weitsprung verbuchte er mit 4,78 m die meisten Punkte. Das war die zweitbeste Weite im Feld der 33 Teilnehmer. Ein guter 75 m-Sprint in 10,73 sec hielt ihn zu Beginn des Wettkampfes in einer vorderen Position, die er zum Spitzenplatz ausbaute, als es an das Ballwerfen ging. Hier kam er auf ausgezeichnete 49 m, das war ebenfalls die zweitbeste Weite aller Teilnehmer. Da Felix im Hochsprung als Einziger 1,44 m schaffte, war die Sensation perfekt. Somit verweis er die starken Sigmaringer Nicolai Flatz und Tobias Stehle auf die Plätze. Etwas Pech hatte sein Bruder Oskar, dem zwar ein herausragender Ballwurf mit 58,50 m gelang, der aber im Hochsprung schon früh ausschied, was ihn die Bronzemedaille kostete. So landete er im Endklassement auf dem undankbaren vierten Platz. Da war es nur ein kleiner Trost, dass seine Ballwurfleistung auch bei den älteren Jahrgängen nicht mehr übertroffen wurde. Mit David Kienle kam ein weiterer LG-Athlet auf einen guten siebten Platz. Er punktete vor allem mit 10,62 sec über 75 m und mit 4,55 m im Weitsprung. Diese drei Mehrkämpfer kamen in der Mannschaftswertung auf Platz vier. Allerdings waren die Teams, die vor ihnen im Wettkampf platziert waren, allesamt ein Jahr älter. In ihrer Altersklasse gab es kein Team, das besser gewesen wäre – das lässt auf nächstes Jahr hoffen.

Bei den Mädchen W12 waren 61 Teilnehmerinnen am Start. Lina-Sophie Hommel schaffte dabei einen ausgezeichneten fünften Rang. Vor allem mit ihrem Hochsprung auf 1,48 m brachte sie sich weit nach vorne und auch ihr Weitsprung von 4,35 m konnte sich sehen lassen. Mit einem Meter mehr im Ballwerfen wäre sie locker im Endklassement einen Rang hochgerutscht, so fehlten in diesem engen Feld dazu nur sieben Punkte. Mirja Simon platzierte sich auf Rang 13. Sie warf dabei den Ball auf 39,50 m und sprang 4,30m weit. Lirije-Fjolla Gashi landete auf einem Platz im Mittelfeld (32) und freute sich über ihre beste Einzelleistung,einen Weitsprung  von 4,04 m.

Bei den Mädchen W13 kam Tabea Eggenweiler auf Platz 20. Auch sie sprang gut weit, nämlich 4,60 m. Noch besser war in dieser Disziplin Melina Diebolder, die bei 4,71 m landete, sich aber durch einen schwächeren Ballwurf eine bessere Vierkampf-Platzierung vermasselte. In der Teamwertung kamen die drei Mädchen auf einen erfreulichen sechsten Rang unter 30 Mannschaften.

Auszug aus der Ergebnisliste

 

 

 

 

 

 

 

 

Vierkampf Einzel – männliche Jugend M12

 

75 m

Weit

Ball

Hoch

 

1. Neudeck, Felix | 2002 LG Filstal

 

 

1.764 Punkte

10,73

4,78

49

1,44

 

 

 

 

 

 

4. Neudeck, Oskar | 2002 LG Filstal

 

 

1.663 Punkte

11,25

4,41

58,5

1,32

 

 

 

 

 

 

7. Kienle, David | 2002 LG Filstal

 

 

1.604 Punkte

10,62

4,55

40

1,27

 

 

 

 

 

 

Vierkampf Mannschaft – männliche Jugend U14

 

 

 

 

 

 

1. LG Staufen

 

 

 

5.549 Punkte

4. LG Filstal

 

 

 

5.031 Punkte

 

 

 

 

 

Vierkampf Einzel – weibliche Jugend W12

 

75 m

Weit

Ball

Hoch

 

1. Lüders, Rahel | 2002 LG Weissacher Tal

1.920 Punkte

10,22

4,93

34,5

1,4

 

 

 

 

 

 

5. Hommel, Lina-Sophie | 2002 LG Filstal

 

1.786 Punkte

11,11

4,35

31

1,48

 

 

 

 

 

 

13. Simon, Mirja | 2002 LG Filstal

 

 

1.741 Punkte

11,49

4,3

49,5

1,36

 

 

 

 

 

 

32. Gashi, Lirije-Fjolla | 2002 LG Filstal

 

1.575 Punkte

11,93

4,08

33

1,28

 

 

 

 

 

 

Vierkampf Einzel – weibliche Jugend W13

 

75 m

Weit

Ball

Hoch

 

1. Enow Abio, Sharonbright | 2001 LAV Tübingen

2.098 Punkte

10,27

5,3

34,5

1,64

 

 

 

 

 

 

20. Eggenweiler, Tabea | 2001 LG Filstal

 

1.793 Punkte

10,86

4,6

31,5

1,4

 

 

 

 

 

 

32. Diebolder, Melina | 2001 LG Filstal

 

1.742 Punkte

11

4,71

26

1,4

 

 

 

 

 

 

Vierkampf Mannschaft – weibliche Jugend U14

 

 

 

 

 

 

1. TUS Metzingen

 

 

 

5.766 Punkte

6. LG FIlstal

 

 

 

5.321 Punkte