Stabis springen in den siebten Himmel

Bei den württembergischen U16-Meisterschaften in Stuttgart holten Fabian Brummer und Marco Lenz (beide LG Filstal) Stabhochsprung-Gold.

Fabian Brummer (Jahrgang 2000) kam schwer in den Wettkampf und hatte bei der Einstiegshöhe einen ungültigen Versuch. Bei der Einstellung seiner bisherigen Bestleistung von 3,40 m war der Knoten geplatzt und er stellte mit Konzentration bei optimalen Bedingungen mit 3,50 m eine neue Bestmarke auf, die ihm den Titel der M14 einbrachte. Über 80 Meter Hürden steigerte sich Brummer im Finale auf 11,88 Sekunden, schneller war nur der Ulmer Elias Jungbauer (11,75). Über 100 Meter testete Brummer seine Form und lief im Vorlauf mit 12,23 Sekunden die viertbeste Zeit, verzichtete aber aufs Finale.

Ebenso überlegen wie Fabian gewann auch der ein Jahr ältere Marco Lenz mit 50 Zentimeter Vorsprung die Altersklasse M15. Er steigerte seinen persönlichen Rekord auf 3,60 Meter. Alle vier Sprünge meisterte er im ersten Versuch, an 3,80 Metern scheiterte er dreimal knapp.

Die 4x100m-Staffel U16 der LG Filstal gewann ihren Vorlauf in 48,37 Sekunden, kam aber damit nur auf Rang sieben im Endklassement, da im zweiten Vorlauf alle sechs Teams schneller waren. Moritz Lang, Fabian Brummer, Max Winkler und Marco Lenz bildeten das Filstal-Quartett.

Die Mädchenstaffel W16 (Noemi Haslanger, Lisa-Maria Oechsle, Sonja Hafner und Annika Schröder) wurde in 52,54 Sekunden Elfte. Besser lief es in den Einzelwettbewerben. Als Siegerin des dritten Vorlaufs über 100 m lief Oechsle neue persönliche Bestzeit (12,70). Im Finale reichten gute 12,80 ebenso zu Platz vier wie 4,83 m im Weitsprung und 37,21 m im Speerwurf. Immerhin schaffte sie mit dem Speer die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft.

Überraschend wurde Eva Laura Käppeler im Hammerwerfen W14 mit 24,29 m Vierte, im Diskuswerfen (25,43 m) verpasste sie eine Medaille knapp. Teamkollegin Mirjam Betz testete sich im Kugelstoßen (8,85 m / 11. Platz) und im Diskuswerfen (22,22 m / 7. Platz).

Leichtathletik - Württembergische Meisterschaften U16 in Stuttgart
Bericht von ULI BOPP  |  21. Juli 2014